Die Buchreihe Sigma Force in richtiger Reihenfolge

Ein Muss für jeden Thriller-Fan: James Rollins begann die mittlerweile sechzehn Bände umfassende „Sigma Force-Reihe“ vor fünfzehn Jahren. Sigma Force bezeichnet eine verdeckte Einheit des US-amerikanischen Verteidigungsministeriums, in der ehemalige Spezialkräfte operieren. Alle sind Experten auf unterschiedlichem wissenschaftlichem Gebiet. Die Hauptfigur der Thriller-Serie ist der Geheimagent Painter Crow. Der stammt zur Hälfte von amerikanischen Ureinwohnern ab, in jungen Jahren schloss er sich der US-Armee an. Später übernimmt er die Sigma Force Abteilung und zeichnet sich besonders durch seine ehrgeizige Arbeitsweise aus. In seinem ersten Fall soll er die Ermittlungen nach einer Explosion in einem Museum in London übernehmen. Zusammen mit Lady Kara Kensington und Safia Al-Mazz begeben sie sich auf eine gefährliche Mission, die sie in die verlorene Stadt Ubar bringt.

Die Leserinnen und Leser erfahren im ersten Band, wie die Sigma-Force-Einheit gegründet wurde und lernen das spätere Führungsteam kennen. In einer Mischung aus Indiana Jones und James Bond ermittelt Crow in vielen Fällen, die immer auch einen Bezug zu wissenschaftlichen Themen haben. Gemeinsam mit den anderen Agenten untersuchen und beschützen sie neue historische oder technologische Entdeckungen. Dabei treffen sie oft auf die sogenannte „Guild“, eine mysteriöse Geheimorganisation, die die Weltherrschaft anstrebt. Die wissenschaftlichen und historischen Fakten sind gut recherchiert und bieten neben dem Lesevergnügen viel interessantes Wissen.

Der geistige Vater der hier präsentierten Reihe, James Rollins, wurde Anfang der 60er Jahre in Chicago unter dem Namen James Paul Czajkowski geboren und ist ursprünglich Tierarzt. Während er mehrere Jahre in einer eigens gegründeten Praxis in Kalifornien arbeitete, schrieb er nebenberuflich Kurzgeschichten. Da er mit diesen jedoch keinen Verlag überzeugen konnte, entschied er sich später, ein Buch zu verfassen. Nach einer einjährigen Schaffenszeit hatte er den Roman „Sub Terra“ fertiggestellt. Dieses Mal konnte er von insgesamt fünfzig Verlagshäusern eins überzeugen, sodass das Werk im Jahr 2002 unter seinem Pseudonym „James Rollins“ auf den Markt kam.

Meine Buchempfehlung: Die Höllenkrone

In „die Höllenkrone“ müssen sich die Geheimagenten von Sigma Force mit ihrem Erzfeind der „Guild“ zusammentun, um eine größere Bedrohung zu besiegen. Auf einer Insel vor Brasilien entdecken Wissenschaftler eine Spezies, die alle anderen Lebensformen völlig ausgelöscht hat. Bevor sie ihre Entdeckung melden können, werden die Wissenschaftler von einer mysteriösen Geheimorganisation umgebracht. Nur Ken Matsui überlebt den verheerenden Angriff. Die Entdeckung auf der Insel führt zurück zu einem jahrhundertealten Geheimnis, das von einer Reihe Wissenschaftler versteckt wurde und antworten über das Leben nach dem Tod bereithält. Jetzt sind die alten Artefakte wieder aufgetaucht und verfügen über eine unkontrollierbare Kraft. Selbst das Team von Sigma Force kommt an seine Grenzen und steht vor einer schwierigen Wahl.

Recherchierte Reihenfolge(n)

Informationen zur Buchserie

  • Die Literaturserie umfasst insgesamt sechzehn Bücher
  • Den Auftakt machte das Buch „Sandsturm“ im Jahr 2004
  • Das letzte deutschsprachige Werk kam unter dem Titel „Der Flammenwall“ im Jahr 2019 auf den Markt
  • Der Verfasser der Serie heißt James Rollins

Stimmen Sie ab

Hat Ihnen das zuletzt gelesene Buch der Reihe gefallen?
0
0
 

Mehr zum/r Autor/in

Unter dem nachfolgenden Link finden Sie weitere Bücher und biografische Informationen zum/zur Autor/in: James Rollins >

Sigma Force – alle Bücher in richtiger Reihenfolge >>

Informationen zur Reihe im Überblick: Autor: Sigma Force, 16 Bücher insgesamt, zuletzt veröffentlicht: 2021


Mehr Informationen / Inhalte zur Buchreihe Sigma Force:


Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Youtube.
Menü