Die Bücher von Elisabeth Herrmann in richtiger Reihenfolge

Biografie zu Elisabeth Herrmann

Geburtsjahr: 1959 | Geburtsort: Marburg

Elisabeth Herrmann ging erst einige Umwege, bis sie schließlich die Schriftstellerei für sich entdeckte. Sie wurde 1959 in Marburg geboren und machte nach der Schulzeit eine Lehre zur Bauchzeichnerin. Herrmann wurde schnell bewusst, dass sie in diesem Bereich nicht glücklich werden würde. Sie holte ihr Abitur an einem Frankfurter Abendgymnasium nach und wurde schließlich Rundfunkjournalistin. Mit einer Erwerbstätigkeit beim RBB wandte sie sich für einige Jahre der Produktion von Dokumentarfilmen zu. 2005 wurde dann zu einem großen Wendepunkt in ihrer Laufbahn. Gleich mit ihrem ersten Krimi “Das Kindermädchen” konnte sie einen fulminanten Auftakt feiern. Sie chartete auf die KrimiWelt-Bestenlisten und wurde für die gleichnamige Drehbuchverfassung für den Bambi nominiert. Derzeit pendelt die Autorin und Mutter einer Tochter zwischen Berlin und dem Spreewald. 

Lesetipp: Stimme der Toten..

Der Kriminalroman „Stimme der Toten“ wurde von der Autorin Elisabeth Herrmann verfasst. Dieser handelt von der Tatortreinigerin Judith Kepler. Ihre Spezialität ist es Spuren von einem Tod zu verwischen, welche sonst nicht beseitigt werden könnten. Und auch der nächste Fall lässt nicht lange auf sich warten. Aus einem Berliner Bankhaus ist ein Mann in die Tiefe gestürzt. Für Judith ist es nicht ganz klar, ob es um einen Unfall oder um Selbstmord gehandelt hat. Aufgrund ihrer Zweifel informiert sie die Polizei über die Hinweise, welche sie am Tatort gefunden hat. Damit wird Judith zur Zielperson einer Gruppe, welche geplant hat, eine Bank zu hacken. Sie wird zur Kooperation mit der Gruppe durch den Anführer Bastide Larcon gezwungen. Sie stößt auf immer größer werdende Ungereimtheiten und beschließt erst aufzugeben, wenn sie die Wahrheit erfährt.

Stimme der Toten: Thriller... *
Herrmann, Elisabeth (Autor)

Lesetipp: Das Kindermädchen

Joachim Vernau ist in der Berliner Oberschicht angelangt. Es dauert nicht mehr lange, bis er die Tochter einer betuchten und mächtigen Familie namens “von Zernikow” heiratet. Doch plötzlich taucht eine Frau auf deren Anwesen auf und beteuert, dass die Familie eine Zwangsarbeiterin im Zweiten Weltkrieg für sie arbeiten gelassen habe. Das Familienoberhaupt setzt die Frau sofort vor die Tür. Einige Zeit später wird ihre Leiche am Landwehrkanal gefunden. Vernau beginnt nachzuforschen und kann dabei nicht nur die Identität der Frau aufklären, sondern findet auch heraus, dass hier anscheinend mit verstaatlichter Kunst ein lukratives Geschäft betrieben wurde.. Das für den deutschen Krimipreis Glauser nominierte Buch umfasst 448 Seiten und wurde vom Goldmann Verlag herausgegeben.

Das Kindermädchen:... *
Elisabeth Herrmann (Autor)

Beliebte Bücher

Das Dorf der Mörder (2014)
Lilienblut (2011)
Das Kindermädchen (2012)
Zeugin der Toten (2017)
Schattengrund (2014)

Verraten Sie uns

Hat Ihnen das zuletzt gelesene Buch von Elisabeth Herrmann gefallen?


Anzeige

Elisabeth Herrmann: Reihenfolgen der Bücher  >

Sanela Beara – alle Bücher in richtiger Reihenfolge >>

Informationen zur Reihe im Überblick: Autor: Elisabeth Herrmann, 2 Bücher insgesamt, zuletzt veröffentlicht: 2015

Konstanze – alle Bücher in richtiger Reihenfolge >>

Informationen zur Reihe im Überblick: Autor: Elisabeth Herrmann, 2 Bücher insgesamt, zuletzt veröffentlicht: 2011

Judith Kepler – alle Bücher in richtiger Reihenfolge >>

Informationen zur Reihe im Überblick: Autor: Elisabeth Herrmann, 3 Bücher insgesamt, zuletzt veröffentlicht: 2019

Joachim Vernau – alle Bücher in richtiger Reihenfolge >>

Informationen zur Reihe im Überblick: Autor: Elisabeth Herrmann, 6 Bücher insgesamt, zuletzt veröffentlicht: 2020

Menü