Die Bücher von Ingrid Noll in richtiger Reihenfolge

Biografie zu Ingrid Noll

Geburtsjahr: 1935 | Geburtsort: Shanghai

Ingrid Noll ist eine berühmte deutsche Autorin, die 1935 in Shanghai geboren wurde. Sie wuchs als Tochter eines deutschen Arztes in China auf, wo sie von ihren Geschwistern und ihrer Familie unterrichtet wurde. Aufgrund der kommunistischen Revolution floh ihre Familie 1949 nach Deutschland.

Sofort zur richtigen Reihenfolge >>

Noll besuchte ein katholisches Mädchengymnasium und entschied sich anschließend für ein Studium in Germanistik und Kunstgeschichte. Die akademische Ausbildung gab sie jedoch schon bald wieder auf. Sie heiratete den Mediziner Peter Gullatz und bekam drei Kinder. Biber Gullatz, ihr Sohn, übt heut selbst einen kreativen Beruf aus – er arbeitet als Film und Theaterkomponist. 

Bevor Noll ihre ersten Bücher schrieb, arbeitete sie viele Jahre in der Arztpraxis ihres Mannes. Erst im Lebensalter von 55 Jahren, als ihre Kinder bereits ausgezogen waren, griff sie zur Feder. Ihren ersten Krimi “Der Hahn ist tot” brachte sie 1991 auf den Markt. Das Buch machte in der Literaturwelt schnell Schlagzeigen und begeisterte Leser und Kritik gleichermaßen. 

In den darauffolgenden Jahren veröffentlichte die Schriftstellerin weitere Kriminalromane. Für ihr Gesamtwerk wurde Noll 2005 mit Friedrich-Glauser-Preis ausgezeichnet. Außerdem wurde sie von der Bonner Polizei als Ehrenkommissarin geehrt. Auch die Filmindustrie erkannte das Potenzial in ihrer Geschichten. Gleich drei ihrer Bücher wurden erfolgreich für die Leinwand adaptiert.  

Die Schriftstellerin konnte mit ihren Unterhaltungsromanen viel Lob und Anerkennung ernten. Fans lieben ihre flüssige und angenehme Erzählweise sowie die spannungsgeladenen Plots. Nolls raffinierten Kriminalgeschichten folgen immer einem ähnlichen Aufbau: Im Mittelpunkt der Handlung stehen stets weibliche Charaktere, die mit verschiedenen Widrigkeiten zu kämpfen haben. Dann geraten sie an einen Mann, der ihre Probleme häufig noch größer macht. Ob nun Lover, Lebensgefährte oder Ehemann, schlussendlich fassen die Protagonistinnen immer den gleichen Entschluss: Ihre Männer müssen aus der Welt geschafft werden. 

In einem Interview mit dem Redaktionsnetzwerk Deutschland erzählte Noll eine hübsche Anekdoten aus ihrem Schriftstellerleben. So tut sie sich häufig mit der Namensfindung ihrer Charaktere schwer. Denn sie müsse ungemein aufpassen, dass niemand in ihrem engeren Umfeld den gleichen Namen trägt und sich deshalb beleidigt fühle. Zu Nolls Glücks bekam sie von ihrem Enkel etwas Unterstützung: „Du kannst meinen Namen nehmen, ich schenke ihn dir.“, sprach der 15-jährige Ruben zu seiner Großmutter.

Heute lebt die Autorin und vierfache Großmutter mit ihrem Mann in Weinheim, Baden-Württemberg.

Lesetipp: Goldschatz..

Die Handlung des Buch „Goldschatz“ erzählt von fünf jungen Personen, welche der Wegwerfgesellschaft den Kampf ansagen. Das alte Haus von Tante Emma soll in eine Studenten-Wohngemeinschaft umfunktioniert werden. Das Problem der fünf: Die Renovierung ist sehr teuer. Beim Stöbern in den alten Sachen der Tante wird ein Säckchen voll Goldmünzen gefunden. Doch diese Stücke retten sie nicht aus ihren Sorgen, sondern stürzen sie erst recht in Abenteuer.

In Liebe Dein Karl:... *
Ingrid Noll (Autor) - Anna Schudt (Sprecher)

Recherchierte Reihenfolge(n)

Beliebte Bücher

Die Apothekerin (2008)
Kalt ist der Abendhauch (1998)
Ladylike (2007)
Der Hahn ist tot (2002)
Die Häupter meiner Lieben (1994)

Verraten Sie uns

Hat Ihnen das zuletzt gelesene Buch von Ingrid Noll gefallen?

Ingrid Noll: Reihenfolgen der Bücher  >

Maja und Cora – alle Bücher in richtiger Reihenfolge >>

Informationen zur Reihe im Überblick: Autor: Ingrid Noll, 2 Bücher insgesamt, zuletzt veröffentlicht: 2001

Weitere Einzelwerke von Ingrid Noll >>

 

Menü