Die Bücher von Jens Henrik Jensen in richtiger Reihenfolge

Biografie zu Jens Henrik Jensen

Geburtsjahr: 1963 | Geburtsort: Horsens

Mit Worten und Sätzen jonglieren? Das versteht dieser Mann mit Bravour. Jens Henrik Jensen ist ein Schriftsteller und Journalist, der 1963 in der Nähe des dänischen Hafenstädtchens Horsens das Licht der Welt erblickte. Schon damals faszinierten ihn die Welt der geschriebenen Sprache. Als kleiner Junge las er die Bücher von Alistair MacLean, später wurde in den Romanen von Frederick Forsyth, Robert Ludlum oder John Le Carré geschmökert. 

Sofort zur richtigen Reihenfolge >>

Bevor sich Jensen ganz der Literatur zuwandte, galt seine Leidenschaft viele Jahre dem Journalismus. Er arbeitete als Sportjournalist sowie als Reaktions- und Nachrichtenchef. Sein Erstling „Wienerringen“ (Der Wiener Ring) kam 1997 auf den Markt, erst 17 Jahre später begann er dann hauptberuflich zu schreiben.

Viel Ruhm konnte Jensen mit seiner “Oxen”-Reihe erlangen, die in mehr als 14 Ländern erschienen ist und bald auch für Film und Fernsehen adaptiert wird. Vor dem Schreiben recherchiert der Autor äußerst akribisch. Für seine Erfolgsserie um Nina Portland ist er sogar durch Murmansk, Krakau und den Balkan gereist. Später ließ er sich außerdem auf dem amerikanischen Kontinent sowie in Neuseeland und Australien inspirieren.

Jensen gelingt es meisterhaft, seine Leserschaft mit dubiosen Affären, finsteren Komplotts und angsteinflößenden Verbrechen zu fesseln. Seine packenden Geschichten brillieren durch einzigartige Spannung und einen bildgewaltigen Erzählstil. Auch bei der Kritik kann er regelmäßig Treffer landen, sodass ihm 2017 völlig zu Recht der Danish Crime Award überreicht wurde.

Wenn sich Jensen für einen Typ von Literatur entscheiden müsste, würde er Geschichten mit „versteckten Agenten, Doppelspielen und raffinierten Intrigen“ wählen. Geschichten, in denen Elemente verschiedener Genres, darunter Spannungsromane, Thriller und Krimis, geschickt unter einen Hut gebracht werden. Bloße Gewaltdarstellungen, Bluttaten und Ruchlosigkeit hingegen sind überhaupt nicht seins.

Der Schriftsteller ist Vater von zwei Söhnen namens Hugo und Victor und lebt mit seiner Familie heute noch immer in Horsens.

Lesetipp: Oxen. Das erste Opfer.

Der Thriller „Das erste Opfer“ wurden von Jens Henrik Jensen im Jahre 2017 veröffentlicht. Das Buch handelt von Niels Oxen, einem traumatisierten Elitesoldat handelt. Niels hat sich in den dänischen Wäldern zurückgezogen, um so seinen Dämonen im Kopf zu entkommen. Durch den Besuch eines Schlosses wird er plötzlich zum Hauptverdächtigen in einem Mordfall.

In dem Haus soll Hans-Otto Corfitzen, ein ehemaliger Botschafter und Gründer eines Thinktanks, gefoltert worden sein. Aufgrund der Prominenz des Toten wird auch der dänische Geheimdienst eingeschaltet. Für Niels ist es sehr schwer, seine Unschuld zu beweisen, weshalb er gemeinsam mit Margrethe Frank, einer Geheimdienstmitarbeiterin, versucht, den tatsächlichen Täter ausfindig zu machen. Dabei stoßen die beiden auf die Spuren eines Geheimbundes..

Oxen. Das erste Opfer:... *
Jensen, Jens Henrik (Autor)

Recherchierte Reihenfolge(n)

Aktuelle Bücher

Lupus (2021)

Beliebte Bücher

Gefrorene Flammen (2018)
Lupus (2020)
Das erste Opfer (2018)
Der dunkle Mann (2018)

Verraten Sie uns

Hat Ihnen das zuletzt gelesene Buch von Jens Henrik Jensen gefallen?


Anzeige

Jens Henrik Jensen: Reihenfolgen der Bücher  >

Niels Oxen – alle Bücher in richtiger Reihenfolge >>

Informationen zur Reihe im Überblick: Autor: Jens Henrik Jensen, 4 Bücher insgesamt, zuletzt veröffentlicht: 2018

Nina Portland – alle Bücher in richtiger Reihenfolge >>

Informationen zur Reihe im Überblick: Autor: Jens Henrik Jensen, 3 Bücher insgesamt, zuletzt veröffentlicht: 2010

Menü