Die Bücher von Lucinda Riley in richtiger Reihenfolge

Neuerscheinung 2021: Das Buch „Die verschwundene Schwester“ (Band: 7) aus der Reihe „Die Sieben Schwestern“ erscheint am 26. April. Finden*

Biografie:

Geburtsjahr: 1967 | Geburtsort: Linsburn

Wer an die nachfolgende Autorin denkt, weiß, dass ihr schriftstellerisches Talent einmalig ist. Lucinda Riley wurde 1967 als Lucinda Edmonds in Linsburn (Nordirland) geboren. Bevor sie als Schriftstellerin ihr Debüt gab, war sie eine erfolgreiche Theater- und Fernsehschauspielerin. 1992 veröffentlichte sie mit „Lovers & Players“ ihr Erstlingswerk. Weltweite Berühmtheit erlangte Riley schließlich mit ihrer Buchserie “Die Sieben Schwestern”, welche hierzulande erstmals 2011 im Handel zu erwerben war.

Schon als kleines Kind war die heutige Autorin von Büchern fasziniert und hatte im Vergleich zu anderen Mädchen in ihrem Alter eine ausgeprägte Fantasie. Sie kam als Tochter einer Schauspielerin zur Welt. Auch ihr Vater, der im Jahr 2004 verstarb, war als Regisseur in der Filmindustrie tätig. Da die beiden Jobs auf der ganzen Welt annahmen, war Riley in ihrer Kindheit viel auf Reisen. 

Als die Autorin vier Jahren alt war, verschlug es ihre Eltern nach England. Als junge Teeangerin schrieb sie sich an der Bildungseinrichtung “Italia Conti Academy of Theatre Arts” in der Hauptstadt London ein und kam dort das erste Mal mit der Schauspielerei in Kontakt. Ihre Lehrer bemerkten schnell, dass Riley auf der Bühne ein außergewöhnliches Talent besitzen würde. Dieses verschaffte ihr im Erwachsenenalter schnell den Zugang ins Showbusiness.

Zum Schreiben kam Riley durch eine Reihe verschiedener Ereignisse. Sie heiratete im Alter von 23 Jahren einen Schauspielerkollegen, mit dem sie gemeinsam in der britischen Grafschaft Leicestershire ein Haus baute. Für das Ehepaar wurde die Auftragslage im Laufe der Zeit jedoch immer schlechter, sodass die beiden nach anderen Jobs Ausschau halten mussten. Ihr Mann verdingte sich daraufhin als Autohändler, während sich Riley mit Teilzeitjobs über Wasser hielt.

Nach mehreren Jahren als Verkäuferin im Handel erkrankte Riley schwer an Drüsenfieber. Ihr Zustand war so schlecht, dass sie mehrere Monate ans Bett gefesselt war und keinen Beruf mehr ausüben konnte. In dieser schweren Lebenszeit nahm sie den Stift in die Hand, um eine erste ausgedachte Geschichte zu Papier zu bringen. Der Grundstein ihrer schriftstellerischen Laufbahn war nun gelegt.

In ihrem ersten Roman “Lovers & Players” griff sie die Londoner Theaterwelt auf und stellte dem Leser gleichzeitig die Welt Hollywoods vor. Die Veröffentlichung fand unter Ihrem Geburtsnamen statt, mit welchem sie damals insgesamt acht Romane herausbrachte. Nach einer mehrjährigen schriftstellerischen Schaffenszeit legte sie vorerst eine Pause ein. Das Haus konnte sie trotz erster Erfolge nicht abbezahlen. Zudem verlor ihr Mann in der Zwischenzeit seinen Job, sodass sich die beiden schlussendlich dazu entschieden, nach Irland zu ziehen, um dort einen Neuanfang zu starten. 

Die aussichtsreichen Pläne in Irland wurden jedoch schnell zerstört. Ihr Mann fand auch auf dem Inselstaat keine Arbeit, sodass er sich zuhause um die Kinder kümmerte, während Riley weiterhin an ihren Büchern schrieb. Immer häufiger kam es zwischen den beiden zu Auseinandersetzungen, sodass sie sich schlussendlich trennten. Aus Rileys erster Ehe gingen zwei Kinder hervor.

Nachdem sie sich wieder in Großbritannien niedergelassen hatte, lernte sie einen Mann aus einer Annonce in einer Sonntagszeitung kennen. Auf Anraten ihrer Mutter hatte sie den Mann kontaktiert und mit ihm ein gemeinsames Treffen vereinbart. Überraschenderweise wurde aus diesem Treffen eine zweite Ehe mit zwei weiteren Kindern namens Kit und Leonora. 

Ungefähr zur gleichen Zeit konnte die Autorin erste größere Erfolge feiern, die Einnahmen aus ihrer schriftstellerischen Arbeit stiegen und Riley verkaufte mittlerweile tausende Bücher. Doch auf die Zeit des Erfolges folgte unerwartet ein Tiefpunkt in ihrer Karriere. Mit einem neuen Buch aus ihrer Feder, das von einer königlichen Familie handelte, konnte sie nur wenige Leser begeistern. Dies führte dazu, dass ein Verleger nicht mehr mit ihr zusammenarbeiten wollte und umgehend die Verträge auflöste. Infolgedessen verlor Riley zunächst den Glauben in sich selbst und war lange Zeit am Boden zerstört. Doch trotz fehlender Einnahmen war Aufgeben für sie keine Option. Schnell fand sie wieder Motivation, um erneut mit dem Schreiben zu beginnen und fünf weitere Bücher zu verfassen. Mit großer Ernüchterung musste sie jedoch feststellen, dass sie auch danach keinen Verlag finden konnte, der an ihren Werken interessiert war.

Unter diesen Umständen entschloss sie von nun an unter dem Nachnamen ihres Mannes Stephen Riley zu schreiben. Losgelöst von den alten Misserfolgen, versuchte sie sich nun mit neuer Identität in der Bücherwelt zu etablieren. Ihre Bemühungen brachten schließlich großen Erfolg. Ihr Werk “Das Orchideenhaus”, das sie auf einer Reise durch Asien verfasste, wurde innerhalb kurzer Zeit ein internationaler Verkaufsschlager.

Ihren bisher größten Erfolg hat die irische Buchautorin Lucinda Riley mit ihren Romanen „Sieben Schwestern“ zu verzeichnen. Die historische Romanreihe, welche in weit mehr als 30 Sprachen übersetzt worden ist, verhalf ihr zu weltweiter Berühmtheit. Noch heute weiß die Autorin ihre Leser mit ihren Geschichten zu begeistern. Ihre Vorliebe für die unterschiedlichen Epochen sowie Zeitebenen, die Wirren um die Liebe und die Schicksale innerhalb der Familien der Protagonistinnen bilden den Mittelpunkt ihrer Werke. Die meiste Zeit verbringt Riley heute gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Kindern im englischen Norfolk und in Südfrankreich.

Meine Buchempfehlung: Die Sonnenschwester..

Das Buch „Die Sonnenschwester“ von Lucinda Riley handelt vom luxuriösen Leben von Elektra d’Apliese in der Metropole New York. Die bildschöne und berühmte Frau verdient ihr Geld durch Modeln. Ihr Leben wirkt auf den ersten Blick perfekt, doch der Schein trügt. Elektra ist verzweifelt und kurz davor ihr gesamtes Leben zu ruinieren. Da sie ihre Eltern nicht kennt und als Adoptivkind groß geworden ist, ist ein Brief ihrer angeblichen Großmutter Stella mehr als eine riesige Überraschung. Aufgrund des Briefes reist sie nach Ostafrika, um die mysteriöse Großmutter persönlich aufzuspüren. Auf ihrer Reise wird ihr die Lebensgeschichte von Cicily Huntley-Washington erzählt. Diese ist in den 1940er Jahren in Kenia aufgewachsen. Elektra ist fasziniert von der Lebensweise und erkennt, welche Geschichte sich hinter ihrer Herkunft versteckt….

Zweiter Lesetipp: Die Mondschwester

Der fünfte Band der Reihe „Die sieben Schwestern“ verzaubert ihre Fans erneut mit einer detailreichen Geschichte rund um eine der Adoptivtöchter von Pa Salt, die der Leser bereits aus den vorherigen Romanen kennt. Die fünfte Schwester, Tiggy, ist sehr naturverbunden und liebt Tiere, mit denen die fünfte Schwester auch beruflich zu tun hat. Nach dem Tod ihres Adoptivvaters, folgt Tiggy den Anweisungen des hinterlassenen Briefes und macht sich auf eine Reise nach Andalusien, auf der sie sich und ihrer Herkunft immer näher kommt.
Dank der neuen Erfahrungen und der Erkenntnis über ihre echte Familie findet die esoterisch veranlagte Tiggy den Mut, endlich in ein neues Leben aufzubrechen.

Recherchierte Reihenfolge(n)

Aktuelle Bücher

Die Sonnenschwester (2020)
Das Orchideenhaus (2021)
Die Sieben Schwestern-Saga (2020)

Beliebte Bücher

Die sieben Schwestern (2016)
Das Mädchen auf den Klippen (2012)
Der Lavendelgarten (2013)
Die Sturmschwester (2017)

Stimmen Sie ab

Hat Ihnen das zuletzt gelesene Buch von Lucinda Riley gefallen?


 

Reihenfolge.org

Liebe Leserin, lieber Leser, wir recherchieren für Sie täglich im Netz, sodass Sie sämtliche Bücherserien in chronologischer Reihenfolge lesen können. Sollte ihr Lieblingsbuch auf dieser Seite fehlen, hinterlassen Sie uns bitte hier einen Kommentar. Ach ja, noch etwas, wenn Ihnen diese Webseite gefällt, freuen wir uns, wenn Sie Reihenfolge.org wieder besuchen. Bleiben Sie gesund!

 

Lucinda Riley:  Reihenfolgen der Bücher  

Die sieben Schwestern – alle Bücher in richtiger Reihenfolge >>

„Die sieben Schwestern“ (Originaltitel „The Seven Sisters“) ist eine Romanreihe der erfolgreichsten Bücher der irischen Autorin Lucinda Riley (geb. Lucinda Edmonds). Riley gab eine aussichtsreiche Karriere als Schauspielerin in Hollywood auf, um Bücher zu schreiben.  Nach zwanzig Jahren kehrte sie nun aus England zurück nach Hollywood, um einen lukrativen Filmvertrag für ihre Buchreihe zu unterschreiben. „Die sieben Schwestern“ verkauften sich Millionen Mal auf der ganzen Welt und waren auf der New York Times und London Sunday Times Bestseller Liste.  Die Hauptfiguren dieser Buchreihe spielen sechs Schwestern, deren Leben in den einzelnen Bänden beschrieben wird. Die Geschichten der Schwestern stehen für sich und bilden doch eine lange Geschichte, die zusammenhängt.  Die geheimnisvolle verborgene Handlung, die in allen Romanen auftaucht, soll im noch unveröffentlichten siebten Band beschrieben werden. Zuletzt erschienen die Bücher „Die Monderschwester“ und „Die Sonnenschwester.  Mehr erfahren >

 

Informationen zur Reihe im Überblick: Autor: Lucinda Riley, 7 Bücher insgesamt, Nächste Veröffentlichung: 2021

Weitere Einzelwerke von Lucinda Riley in Reihenfolge sortiert >>

 Als der beliebte Darsteller Sir James Harrison in London sein Leben verliert, herrscht landesweite Trauerstimmung. Journalistin Joanna Haslam soll die Öffentlichkeit über den Fall informieren und nimmt an der Trauerfeier teil. Kurze Zeit später trifft sie dort auf eine alte Dame, die ihr einen Umschlag mit alten Dokument überreicht. Inmitten der ganzen Briefe findet sie auch eine Liebeserklärung mit geheimnisvollen Andeutungen. Doch wer zu Hölle waren die zwei Liebenden? Joanna kann es nicht lassen und beginnt auf eigene Faust nachzuforschen. Was sie dabei nicht weiß, ist, dass sie sich damit auf eine gefahrvolle Reise begibt, die zugleich auch ihr Gefühle auf den Kopf stellen wird. Denn der Enkel von Sir James Harrison, Marcus Harrison, ist genau wie sein Großvater ein äußerst sympathischer und unergründlicher Mann.. “Der verbotene Liebesbrief” ist ein von Lucinda Riley veröffentlichter Roman aus dem Jahr 2017. 

 

Mehr Informationen / Inhalte zum(r) Autor(in):


Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Youtube.

10 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Adelbert Hafner
    4. November 2021 15:13

    Ich habe Ihre Bücher alle gelesen, schade dass Lucinda uns verlassen hat, aber sie wird uns weiterhin in Erinnerung bleiben.
    Ich bin schon daran das zweite Mal zu lesen und freue mich auf Ihr letztes Buch.

    Antworten
  • Alexandra Brigert
    10. Oktober 2021 21:06

    Ich habe alle ihre Bücher gelesen, freue mich riesig auf ihre letzte Buch.
    Leider ist Sie so früh von uns weg gegangen.
    Sehe schade.

    Antworten
  • Gisela Tschudin
    11. August 2021 16:17

    Sie war einzigartig, konnte nicht mehr aufhören. Habe die Nächte mit lesen verbracht . Es tut mir so leid für die ganze Familie. Wünsche viel Kraft

    Antworten
  • Drosdziok Anette
    27. Juni 2021 12:02

    Lucinda Riley war eine begnadete Schriftstellerin! Ich habe alle Bücher gelesen, teilweise auch mehrmals. Man konnte sich in jedes hinein versetzen.
    Schade, dass sie so jung sterben musste. 😢 Ich frage mich, ob es trotzdem den 8. Band über Pa Salt geben wird? Das wäre ein würdevoller Abschluss!

    Antworten
  • Drosdziok Anette
    27. Juni 2021 12:00

    Lucinda Riley war eine begnadete Schriftstellerin! Ich habe alle Bücher gelesen, teilweise auch mehrmals. Man konnte sich in jedes hinein versetzen.
    Schade, dass sie so jung sterben musste. 😢 Ich frage mich, ob es trotzdem den 8. Band über Pa Salto geben wird? Das wäre ein würdevoller Abschluss!

    Antworten
    • In dem Interview mit ihrem Sohn vom 5.6. (Youtube) hat Pan Macmillan unter genau diese Frage eine Antwort geschrieben. Das Buch soll im Herbst 2022 rauskommen. 🙂

      Antworten
      • Hi Kathrin, es ist immer wieder erfreulich, dass unsere Besucher hier auch so fleißig im Kommentarbereich lesen 🙂 Danke für den Hinweis.

        Antworten
  • Rita Gembardt
    23. Juni 2021 11:00

    Habe alle Bücher von Lucinda Riley mit großer Begeisterung gelesen und bin tief erschüttert über die Nachricht ihres Todes. Sehr, sehr schade – nun gibts keine Bücher mehr, auf die man mit Spannung wartet. Mein herzlichstes Beileid für die Familie.

    Antworten
  • ich freue mich riesig auf den neuen teil die „Die verschwundene Schwester“. Bislang haben mir eigentlich alle Werke der Schriftstellerin zugesagt

    Antworten

Wir freuen uns über Ihre Meinung!

Liebe Leserin, lieber Leser, wir freuen uns sehr, wenn Sie uns im Kommentarbereich ihre Meinung mitteilen. Ihre E-Mail wird von uns weder veröffentlicht noch erhalten Sie Werbung.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü