Die Bücher von Richard Laymon in richtiger Reihenfolge

Biografie zu Richard Laymon:

Geburtsjahr: 1947 / Geburtsort: Oregon

Carl Laymon, Richard Kelly und Lee Davis Willoughby – unter all diesen Pseudonymen veröffentlichte Richard Laymon weltbekannte Horrorromane. Der 1947 als Sohn eines Soldaten geborene Schriftsteller studierte in Oregon englische Literatur und beendete seine akademische Ausbildung mit einem Diplom in der Bibliothekswissenschaft. Schon als Kind verfasste er erste Geschichten und ließ sich von Edgar Allan Poe und Mark Twain inspirieren.

Um sich als Student über Wasser zu halten, verkaufte er seine Kurzgeschichten an zahlreiche Zeitungsmagazine. Nach mehreren Jahren als Englischlehrer und Bibliotheksleiter veröffentlichte er auf Empfehlung eines Literaturagenten sein erstes Werk. Mit dem Debütroman “The Cellar” gelang ihm ein fulminanter Erfolg: Das Buch wurde mehr als 250.000 Mal verkauft und stürmte in England und Amerika auf die Bestseller-Plätze.

Im Nachfolgenden möchten wir Ihnen die Bücher von Richard Laymon in richtiger Reihenfolge vorstellen.

Meine Buchempfehlung: Die Insel

Der junge Rupert und seine Freundin Connie machen gemeinsam mit Connies Eltern Andrew und Billie, ihren Schwestern Kimberly und Thelma und deren Ehemännern Keith und Wesley Urlaub auf einer Yacht. Doch die Yacht explodiert und die Passagiere müssen sich auf eine Bahamas-Insel retten. Doch dort geht der Horror erst richtig los. Die Überlebenden finden nur kurze Zeit später die Leiche von Keith an einem Baum hängend. Wenige Zeit später wird noch eine Person getötet. Langsam dämmert es den Überlebenden: Die Explosion der Yacht ist kein Zufall gewesen. Jemand hat es auf sie abgesehen. Das Katz-und-Mausspiel nimmt seinen Lauf. Doch vielleicht befindet sich der Mörder ja schon unter ihnen.

Die Insel: Roman*
  • Laymon, Richard (Autor)

Recherchierte Reihenfolgen:

Pseudonym(e)

Carl Laymon
Richard Kelly
Lee Davis Willoughby

Aktuelle Bücher

Das Grab (2020)

Beliebte Bücher

Das Spiel (2011)
Die Insel (2008)
Die Jagd (2009)
Nacht (2007)
Der Keller (2008)

Stimmen Sie ab

Hat Ihnen das zuletzt gelesene Buch von Richard Laymon gefallen?

+1
0

Reihenfolge.org

Liebe Leserin, lieber Leser, wir recherchieren für Sie täglich im Netz, sodass Sie sämtliche Bücherserien in chronologischer Reihenfolge lesen können. Sollte ihr Lieblingsbuch auf dieser Seite fehlen, hinterlassen Sie uns bitte einen Kommentar. Ach ja, noch etwas, wenn Ihnen diese Webseite gefällt, freuen wir uns, wenn Sie Reihenfolge.org wieder besuchen. Bleiben Sie gesund!

Bestseller Nr. 1 Die Familie: Roman
Bestseller Nr. 2 Das Spiel: Roman
Bestseller Nr. 3 Das Grab
Bestseller Nr. 4 Das Ende: Roman

Richard Laymon : Reihenfolgen der Bücher  

Beasthouse – alle Bücher in richtiger Reihenfolge >>

Eine bis heute nicht aufgeklärte Mordserie hat einst den gesamten Ort erschüttert. Seit Jahren legt sich aber der Mantel des Schweigens über das Horrorhaus. Jedenfalls in Sachen Mord. Denn die Touristen strömen in Scharen herbei, um eben dieses schreckliche Haus genauer unter die Lupe zu nehmen. Der Touristenstrom will einfach nicht abebben, bis zu dem Tag, als ein Mord an eben diesem Ort geschieht. Noch machen sich die Menschen kaum Gedanken um den Toten und dessen Mörder und werten ihn als Zufall. Doch das Morden hört nicht auf. Der Killer soll sich im Keller des Horrorhauses verbergen und alles andere als gewöhnlich sein. Der Blutdurst der Killer-Kreatur ist noch nicht gestillt.

 

Informationen zur Reihe im Überblick: Autor: Richard Laymon, 4 Bücher insgesamt, zuletzt veröffentlicht: 2001

Weitere Einzelwerke von Richard Laymon in Reihenfolge sortiert >>

Fans von Richard Laymon steht eine große Auswahl an Einzelwerken des Schriftstellers zu Verfügung“In den finsteren Wäldern” ist ein Buch aus dem Jahr 1981, welches die Geschichte von Neala und ihrer Freundin Sherri erzählt, die in ihren Ferien durch die Gebirge Kaliforniens wandern. Dabei wissen sie nicht, dass man in der beschaulichen Stadt Barlow schon auf sie wartet. Die Einwohner der Stadt entführen die zwei Frauen in den Wald und binden sie an Bäume. Anschließend lassen sie die beiden allein. Die Frauen können nichts tun, außer auf die Nacht zu warten, auf den Schmerz und den Irrsinn, der ihnen mit den hungrigen Krulls bevorsteht.

»Wer sich Laymon entgehen lässt, verpasst einen Hochgenuss.« (Stephen King) 

 

Verwendete Quellen:

  • Tabellen & Textinhalte: lovelybooks.de, amazon.de, buechertreff.de, wikipedia.de/com, randomhouse.de, buecherserien.de

Wir freuen uns über Ihre Meinung!

Liebe Leserin, lieber Leser, wir freuen uns sehr, wenn Sie uns im Kommentarbereich ihre Meinung mitteilen. Ihre E-Mail wird von uns weder veröffentlicht noch erhalten Sie Werbung.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü