Die Bücher des Autors Volker Kutscher in richtigen Reihenfolgen

Biografie

Geburtsjahr: 1962 | Geburtsort: Lindlar

Wussten Sie, dass das Genre der Krimis und Thriller in Deutschland besonders beliebt ist? Laut einer Umfrage von Statista lesen 65 % der Befragten regelmäßig ein Buch. Zu dieser Entwicklung dürfte auch der deutsche Erfolgsautor Volker Kutscher beigetragen haben – er ist ein Garant für Spannung und Nervenkitzel.

Sofort zur richtigen Reihenfolge >>

Der heute in Köln lebende Schriftsteller wurde 1962 in Lindlar geboren und wuchs in Wipperfürth auf. Später studierte er in Wuppertal und Köln Geschichte, Germanistik und Philosophie. Beruflich war er vor seiner Autorenkarriere für verschiedene Tageszeitungen als Lokalredakteur tätig.

Mitte der 90er Jahre reifte in Kutscher der Entschluss, seinen Job aufzugeben und Bücher zu schreiben. Und so veröffentlichte er 1996 gemeinsam mit dem Drehbuchautor Christian Schnalke seinen ersten Kriminalroman „Bullenmord“. Zwei Jahre später erschien sein zweiter Roman „Vater Unser“, den er ebenfalls mit dem Drehbuchautor Schnalke verfasste.

Mit dem Roman „Der nasse Fisch“ gelang ihm im Jahr 2007 ein erfolgreicher Auftakt zur Krimireihe um den Kriminalkommissar Gereon Rath. Sein Protagonist hat im Polizeipräsidium am Berliner Alexanderplatz in den späten zwanziger und frühen dreißiger Jahren mit Verbrechern aller Art zu kämpfen. Für diesen Bestseller sowie seine beiden Fortsetzungen „Der stumme Tod“ (2009) und „Goldstein“ (2010) erhielt Kutscher im Jahr 2011 im Rahmen der Reinickendorfer Kriminacht den Literaturpreis „Berliner Krimifuchs”.

Mit den Geschichten um Gereon Rath stieß Volker Kutscher bei den Lesern sofort auf Anklang. Bereits als Kind fand der Autor durch die Bücher von Erich Kästner Inspiration für die düsteren Milieus in der Hauptstadt. Auch wenn Kutscher noch immer im Rheinland lebt, lässt er sich regelmäßig in Berlin blicken. Eine akribische Recherche, welche für eine authentische Erzählung sorgt, liegt dem Autor besonders am Herzen. 

Inzwischen existieren acht Bände um die Figur Gereon Rath. Dazu kommen noch Kurzgeschichten und eine Graphic Novels. Zudem diente „Der nasse Fisch“ als Vorlage für die internationale Fernsehproduktion „Babylon Berlin“, deren Erstausstrahlung im Free-TV Ende September 2018 in zwei Staffeln erfolgte. Die dritte Staffel basiert auf dem zweiten Gereon-Rath-Roman und wurde ab Januar 2020 ausgestrahlt.

 

Lesetipp: Marlow..

Es ist Spätsommer 1935 und Oberkommissar Gereon Rath hat sowohl beruflich als auch privat mit zahlreichen Problemen zu kämpfen. Sein Pflegesohn Fritz marschiert als Hitlerjunge zum Reichsparteitag im Nürnberg. Charly kämpft mit den traumatischen Erinnerungen und Gereon selbst erhält alle Fälle zugeteilt, die sonst niemand bearbeiten möchte. Doch als er sich für einen ungewöhnlichen Verkehrsunfall zu interessieren beginnt, bei dem zwei Menschen ums Leben gekommen sind, versucht man ihm den Fall zu entziehen. Gereon Rath lässt sich nicht abhalten und stellt bald fest, dass es um viel mehr als einen Unfall geht. Schon bald findet er sich in einem verwirrenden Geflecht von Politik, Drogen und einem Plan Hermann Göring zu erpressen wider und bekommt es zudem wieder einmal mit Unterweltboss Johann Marlow zu tun….

Marlow (Die Gereon-Rath-Romane... *
Kutscher, Volker (Autor)

Recherchierte Reihenfolge(n)

Beliebte Bücher

Der stumme Tod (2020)
Goldstein (2011)
Die Akte Vaterland (2014)
Märzgefallene (2016)

Verraten Sie uns

Hat Ihnen das zuletzt gelesene Buch von Volker Kutscher gefallen?


 

Volker Kutscher: Reihenfolgen der Bücher  >

Gereon Rath / Babylon Berlin – alle Bücher in richtiger Reihenfolge >>

Informationen zur Reihe im Überblick: Autor: Volker Kutscher, 8 Bücher insgesamt, zuletzt veröffentlicht: 2020

Wuppertal – alle Bücher in richtiger Reihenfolge >>

Informationen zur Reihe im Überblick: Autor: Volker Kutscher, 2 Bücher insgesamt, zuletzt veröffentlicht: 1998

Menü