Die Bücher von Nicolas Barreau / Daniela Thiele in richtiger Reihenfolge

Biografie zu Nicolas Barreau:

Geburtsjahr: 1959 | Geburtsort: Düsseldorf

Um diese Frau ranken sich heute zahlreiche Gerüchte: Laut unserer Recherchen handelt es sich bei dem Pseudonym Nicolas Barreau um die Schriftstellerin Daniela Thiele, die 1959 in Düsseldorf zur Welt kam und neben ihrer schriftstellerischen Tätigkeit auch als Übersetzerin und Verlegerin arbeitet. Nach der Schule entschied sich Thiele zunächst für ein Studium, ehe sie eine journalistische Laufbahn einschlug. Heute lebt die Autorin gemeinsam mit ihrer Familie im schönen München.

Die Schriftstellerin hat mit den Pseudonymen Nicolas Barreau und Sophie Scherrer in der Vergangenheit immer wieder für Aufregung gesorgt. Denn laut des Literaturkritikers Elmar Krekeler soll der Roman “Das Lächeln der Frauen”, der vom Piper Verlag unter dem Pseudonym Nicolas Barreau herausgegeben wurde, aus ihrer Feder stammen. Außerdem stellte Piper im Zuge der Veröffentlichung eine Biografie des Autors sowie ein Foto von einem Mann auf einer Brücke ins Internet. In dem Lebenslauf wird behauptet, dass Barreau Anfang der 80er Jahre zur Welt gekommen sei und an der renommierten Sorbonne Universität in Paris studiert habe. Das Foto des Mannes konnte inzwischen als eine Aufnahme der Agentur Corbis aufgedeckt werden. 

Welche Geschichte nun wirklich der Wahrheit entspricht, wissen wir auch nicht. Dass Frau Thiele auch unter anderen Pseudonymen wie Rosalie Tavernier oder Trixi von Bülow schreibt, spricht allerdings dafür, dass Krekeler recht haben könnte. Wie dem auch sei, feststeht, dass das erwähnte Buch ein internationaler Verkaufsschlager wurde und auch auf internationaler Ebene Lesewürmer begeisterte. Laut der Plattform Lovelybooks sei das Buch in mehr als 36 Ländern verkauft worden sein.

Meine Buchempfehlung: Das Lächeln der Frauen

Das Herz der jungen Restaurantbesitzerin Aurélie schmerzt. Erst vor einigen Stunden hat ihr Freund von jetzt auf gleich mit ihr Schluss gemacht. Traurig zieht sie durch Paris und findet in einem kleinen Buchladen ein Werk, das schon auf den ersten Zeilen nicht nur ihr Restaurant, sondern auch ihre Person beschreibt. Voller Begeisterung möchte sie den Schriftsteller des Romans treffen, doch dann bekommt sie von einem Lektor mitgeteilt, dass sich dieser nicht gerne Menschen trifft. Doch Aurélie lässt nicht locker und macht sich auf die Suche nach ihm.. Das Buch umfasst 336 Seiten und wurde vom Piper Verlag veröffentlicht.

Das Lächeln der Frauen*
  • Barreau, Nicolas (Autor)

Recherchierte Reihenfolge(n)

Pseudonym(e)

Nicolas Barreau
Rosalie Tavernier
Trixi von Bülow

Beliebte Bücher

Das Lächeln der Frauen (2012)
Die Frau meines Lebens (2016)
Eines Abends in Paris (2013)
Du findest mich am Ende der Welt (2010)
Paris ist immer eine gute Idee (2015)

Stimmen Sie ab

Hat Ihnen das zuletzt gelesene Buch von Nicolas Barreau gefallen?

+1
0

Reihenfolge.org

Liebe Leserin, lieber Leser, wir recherchieren für Sie täglich im Netz, sodass Sie sämtliche Bücherserien in chronologischer Reihenfolge lesen können. Sollte ihr Lieblingsbuch auf dieser Seite fehlen, hinterlassen Sie uns bitte einen Kommentar. Ach ja, noch etwas, wenn Ihnen diese Webseite gefällt, freuen wir uns, wenn Sie Reihenfolge.org wieder besuchen. Bleiben Sie gesund!

Nicolas Barreau: Reihenfolgen der Bücher  >

Weitere Einzelwerke von Nicolas Barreau in Reihenfolge sortiert >>

 

Mehr Informationen / Inhalte zum/r Autor/in: 


Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Youtube.

Wir freuen uns über Ihre Meinung!

Liebe Leserin, lieber Leser, wir freuen uns sehr, wenn Sie uns im Kommentarbereich ihre Meinung mitteilen. Ihre E-Mail wird von uns weder veröffentlicht noch erhalten Sie Werbung.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü