Die Buchreihe „Dengler Krimis” in richtiger Reihenfolge

Die als Dengler Krimis bekannt gewordene Buchreihe des Schriftstellers Wolfgang Schorlau wird seit jeher von Kritikern als Konkurrenz zu den beliebten Schwedenkrimis wie unter anderem den Romanen von Kurt Wallander genannt. Die Krimireihe behandelt nicht nur spannende Mordfälle, sondern nimmt sich auch politischen Themen durchaus kritisch an.

Der ehemalige BKA Ermittler Georg Dengler scheidet aufgrund von Unzufriedenheiten in seiner Tätigkeit aus und beschließt, sich als Privatermittler selbstständig zu machen. Schon der erste Fall  stellt Dengler vor eine schwierige Aufgabe, denn das eigentliche Verbrechen liegt schon einige Jahre zurück. Mit unkonventionellen Methoden schafft es der gewitzte Ermittler jedoch immer wieder, alte Fälle neu aufzurollen und damit auch politische Entscheidungen zu untergraben.

Der Leser erhält einen Blick hinter die oft verschleierten Kulissen der Großkonzerne, politischen Machenschaften und geheimen Operationen. Die Serie besteht mittlerweile aus zehn Bänden und wurde so erfolgreich verkauft, dass man sich entschied, die Kriminalgeschichten als Filme zu produzieren. Auch diese sind überaus erfolgreich.

Der Urheber der Reihe, Wolfgang Schorlau, erblickte das Licht der Welt Anfang der 50er Jahre in Idar-Oberstein. Schon als Kind musste er eine bittere Enttäuschung hinnehmen: Erst verstarb sein Vater und dann schickte ihn seine Mutter mit elf Jahren in ein Waisenheim in Freiburg. Nach seiner schulischen Laufbahn machte er mit großer Mühe eine Ausbildung zum Großhandelskaufmann. Später holt er in Westberlin das Abitur auf dem zweiten Bildungsweg nach, um anschließend Soziologie zu studieren. Da sich die Inhalte des Studiums allerdings nicht mit seinen politischen Ansichten deckten, verließ er die Universität schnell wieder. Bevor er sich als Schriftsteller etablierte, war Schorlau mehrere Jahre Chef eines Softwarehauses.

Meine Buchempfehlung: Die blaue Liste (Band 1)

Das Buch spielt zur Zeit der Wende und handelt von einem spannenden Kriminalfall mit politischem Hintergrund. Georg Dengler musste seine Stelle beim BKA verlassen und versucht sein Glück nun als Privatdetektiv. In seinem ersten Fall geht er einer vermissten Anzeige nach. Sein Klient möchte Informationen über den Vater seiner Freundin haben, der angeblich bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen sei. Nach Aussage der Freundin hat ihr Vater das Flugzeug allerdings gar nicht betreten. Bei dem Vermissten handelt es sich um einen Mitarbeiter der Treuhand, der gleichzeitig der Verfasser der sogenannten Blauen Liste ist. Was anfangs als ein kleiner Recherchefall gedacht war, nimmt schnell ungeahnte Dimensionen an und bringt den Privatdetektiv an seine Grenzen. Ein realistisches und spannendes Detektiv-Abenteuer!

Die blaue Liste: Denglers erster Fall (Dengler ermittelt 1)
274 Bewertungen

Recherchierte Reihenfolgen:

Informationen zur Buchserie

  • Das erste Buch der Reihe „Dengler Krimis“ erschien im Jahr 2003
  • Die 10-teilige Bücherserie wurden von dem Schriftsteller Wolfgang Schorlau verfasst
  • Zuletzt kam das Buch „Kreuzberg Blues“ auf den Markt

Stimmen Sie ab

Hat Ihnen das zuletzt gelesene Buch der Reihe gefallen?
0
0
 

Mehr zum Autor

Unter dem nachfolgenden Link finden Sie weitere Bücher und biografische Informationen zum/zur Autor/in: Wolfgang Schorlau >

Georg Dengler – alle Bücher in richtiger Reihenfolge >>

Informationen zur Reihe im Überblick: Autor: Wolfgang Schorlau, 10 Bücher insgesamt, zuletzt veröffentlicht: 2020

Verwendete Quellen:

  • Wikipedia.com

Wir freuen uns über Ihre Meinung!

Liebe Leserin, lieber Leser, wir freuen uns sehr, wenn Sie uns im Kommentarbereich ihre Meinung mitteilen. Ihre E-Mail wird von uns weder veröffentlicht noch erhalten Sie Werbung.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü