Die Buchreihe Die Fotografin / Fotografinnen-Saga in richtiger Reihenfolge

Neuerscheinung 2021: Das Buch „Das Ende der Stille“ (Band: 5) aus der Reihe „Die Fotografin“ erscheint am 24. Mai. Finden*

Die neue Reihe der deutschen Erfolgsautorin Petra Durst-Benning „Die Fotografin“ handelt von einer Frau, die gegen alle Konventionen ihre Träume verwirklichen will. Nach der „Glasbläser-Trilogie“ erscheint die neue Saga seit 2018 im Blanvalet Verlag. Insgesamt erschienen bereist fünf Bänder in der Reihe. Inspirieren ließ sich die Autorin von dem elterlichen Antiquitätengeschäft, in dem sie schon als Kind mit dem Thema Fotografie in Berührung kam.

Dass eine Frau in einem „Männerberuf“ den Mittelpunkt der Romane darstellt, ist beinahe schon zum Markenzeichen von Durst-Benning geworden. Um die Jahrhundertwende in Deutschland, im Jahr 1905, beginnt die Geschichte um die sechsundzwanzigjährige Mimi Reventlow. 25 Jahre – bis ins Jahr 1930 – umspannt die Geschichte der Fotografin – eine Zeit großer Umbrüche und technologischer Fortschritte in Deutschland, aber auch die Zeit des ersten Weltkrieges.

Die getriebene junge Frau kann sich ein traditionelles Leben als Hausfrau und Mutter nicht vorstellen. Sie hat ihre eigenen Ziele und will in die Fußstapfen ihres Onkel Josef als Fotografin treten. Im Laufe der Reihe legt Mimi ihre anfängliche Zurückhaltung immer mehr ab und wird eine selbstbewusste und mutige Frau, die als Vorreiterin ein Vorbild für vielen andere Frauen darstellt. Die intensive Recherchearbeit der Autorin macht sich in dem historischen Roman deutlich bemerkbar, viele interessante Informationen über die Städte und die Entstehung der Fotografie werden in unterhaltender Art präsentiert.

Die Autorin der Serie, Petra Durst-Benning, wurde Mitte der 60er Jahre in Baden-Württemberg geboren und machte nach ihrem Schulabschluss eine Berufsausbildung zur Übersetzerin und Wirtschaftskorrespondentin. Ihre ersten schriftstellerischen Erfahrungen sammelte sie mit dem Schreiben von Tiersachbüchern. Im Bereich der Belletristik veröffentlichte sie ihren ersten Roman  1996 unter dem Titel „Silberdistel“. Inzwischen hat sie sich sowohl mit historischen Romanen als auch einer ganzen Reihe an Unterhaltungsliteratur einen Namen gemacht. Die Bücher „Die Samenhändlerin“ und „Die Glasbläserin“ wurden sogar von verschiedenen Rundfunkanstalten als Serie produziert und im TV ausgestrahlt.

Meine Buchempfehlung: Am Anfang des Weges“

In „Die Fotografin – Am Anfang des Weges“ erfüllt sich Mimi ihren großen Traum und wird Fotografin. Im Jahr 1911 eine kleine Sensation, denn Frauen kümmern sich normalerweise um die Kinder und den Haushalt. Doch Mimi reist durch Stadt und Land und macht schöne Fotografien. Ihr großes Vorbild ist ihr Onkel Josef, der als Wanderfotograf sein Geld verdient. Als er eines Tages erkrankt, entschließt sich Mimi, zu ihm nach Laichingen zu fahren und ihn zu pflegen. Außerdem soll sie solange sein Fotoatelier übernehmen, doch mit ihrer unkonventionellen Art eckt sie in dem Dorf an. Dann lernt sie jemanden kennen, der alles verändert.

Recherchierte Reihenfolgen:

Informationen zur Buchserie

  • Die Reihe „Die Fotografinnen“ besteht aus vier Werken
  • Den Anfang machte das Buch „Am Anfang des Weges“ aus dem Jahr 2018
  • Das nächste Werk der Reihe erscheint am 24. Mai 2021 unter dem Titel „Das Ende der Stille“

Stimmen Sie ab

Hat Ihnen das zuletzt gelesene Buch der Reihe gefallen?
0
0
 

Mehr zum Autor

Unter dem nachfolgenden Link finden Sie weitere Bücher und biografische Informationen zum/zur Autor/in: Petra Durst-Benning >

Die Fotografin : Reihenfolge der Bücher >>

Informationen zur Reihe im Überblick: Autor: Petra Durst-Benning, 5 Bücher insgesamt, zuletzt veröffentlicht: 2021

Mehr Informationen / Inhalte zur Buchreihe Die Fotografin:


Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Youtube.

Verwendete Quellen:

  • Wikipedia.com

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

  • „Die Stunde der Sehnsucht “ habe ich jetzt durchgelesen! Fand ich spitze. Bin schon ganz gespannt auf das nächste Buch im Mai diesen Jahres. Viele Grüße
    Karina

    0
    0
    Antworten

Wir freuen uns über Ihre Meinung!

Liebe Leserin, lieber Leser, wir freuen uns sehr, wenn Sie uns im Kommentarbereich ihre Meinung mitteilen. Ihre E-Mail wird von uns weder veröffentlicht noch erhalten Sie Werbung.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü