Die Buchreihe Gänsehaut in richtiger Reihenfolge

Die „Gänsehaut-Reihe“ (Originaltitel: „Goosebumps“) gilt als die erfolgreichste Kinderbuchreihe nach Harry Potter. Mehr als 350 Millionen Exemplare wurden weltweit verkauft. Die Serie des US-amerikanischen Autors R. L. Stine wurde in über 32 Sprachen übersetzt. Seit 1992 erschienen annähernd hundert Bücher in der Reihe mit vielen Gruselgeschichten, die für Kinder und Jugendliche zwischen zehn und vierzehn Jahren geschrieben werden. Zudem entstand zwischen 1995 und 1998 eine Fernsehserie zu den Büchern. Im Jahr 2015 und 2018 wurden zwei Filme basierend auf der Serie gedreht. Seitdem ist die Bücherserie noch populärer geworden und erhielt seinen eigenen Themenbereich im Disney World Florida.
Die Hauptfiguren der Reihe wechseln von Buch zu Buch, meist sind es eine kleine Gruppe von Jungen und Mädchen. Bei den Gruselgeschichten werden der Alltag und die Lebenswelt von Jugendlichen mit übernatürlichen, gruseligen Elementen verbunden. In kleinen amerikanischen Orten treffen die Jugendlichen auf Monster, Untote und Gespenster. Aus der Ich-Perspektive erzählt der Protagonist, der oft als Erster den Horror bemerkt, die Gruselgeschichte. Am Ende besiegen die Jugendlichen meist die Horrorfiguren, teilweise bleibt es aber auch offen oder lässt Raum für Spekulationen.

Der Verfasser der Reihe, R. L. Stine, gilt als ein äußerst produktiver Schreiber. Mit einer speziellen Arbeitsweise gelingt es ihm im Monat gleich mehrere Bücher zu veröffentlichen. Stine wurde 1942 in Ohio geboren und begann bereits als kleiner Junge auf dem Dachboden mit einer Schreibmaschine erste Texte zu verfassen. Bevor er sich der Literatur verschrieb, war er als Lehrer und Herausgeber eines Magazins tätig. Seine heute so erfolgreiche Schriftstellerkarriere lässt sich daran ablesen, dass der Autor über 400 Millionen Kinder- und Jugendbücher verkaufen konnte. Damit zählt er zu den Größten seines Genres. Sogar ein Eintrag im Guinessbuch der Rekorde zählt inzwischen zu seinen Errungenschaften.

Meine Buchempfehlung: Das Monster aus dem Ei

Der bisher zuletzt ins Deutsche übersetzte Band ist „Das Monster aus dem Ei – Gänsehaut Band 62“. Der zwölfjährige Danny findet beim Ostereiersuchen ein merkwürdiges Ei. Nach kurzer Zeit schlüpft aus diesem Ei ein Monster. Als Danny das Monster zu einem Wissenschaftler ins Labor bringt, behält der Danny und das Monster gleich da. Im Käfig eingesperrt entdeckt Danny, dass hier weitere Monster aus Eiern gefangen gehalten werden. Dann droht Danny in dem Käfig, in dem er eingesperrt wurde, zu erfrieren. Doch zu seiner großen Überraschung entpuppen sich die Monster, die von einem anderen Planeten stammen, als freundliche Wesen. Zusammen wollen sie den bösen Wissenschaftler überwältigen und aus dem Labor fliehen. Eine spannende Geschichte in typischer Gänsehaut Manier.

Recherchierte Reihenfolge(n)

Informationen zur Buchserie

  • Der erste Roman der Gänsehaut-Reihe wurde im Jahr 1992 unter dem Namen „Willkommen im Haus der Toten“ veröffentlicht
  • Inzwischen umfasst die Reihe 62 Bände, von denen 54 in die deutsche Sprache übersetzt wurden
  • Der letzte Band wurde unter dem Namen „Monster Blood 4“ im Jahr 1997 herausgegeben

Stimmen Sie ab

Hat Ihnen das zuletzt gelesene Buch der Reihe gefallen?
0
0
 

Gänsehaut: Reihenfolge der Bücher >>

Informationen zur Reihe im Überblick: Autor: R. L. Stine, 62 Bücher insgesamt, zuletzt veröffentlicht: 1997


Mehr Informationen / Inhalte zur Buchreihe Gänsehaut:


Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Youtube.

Wir freuen uns über Ihre Meinung!

Liebe Leserin, lieber Leser, wir freuen uns sehr, wenn Sie uns im Kommentarbereich ihre Meinung mitteilen. Ihre E-Mail wird von uns weder veröffentlicht noch erhalten Sie Werbung.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü