Die Buchreihe Sturmzeit in richtiger Reihenfolge

Die Familiensaga „Sturmzeit“ handelt von der ostpreußischen Familie Domberg. Die Tochter der wohlhabenden Familie Felicia ist zu Beginn nicht an den politischen Ereignissen des 20. Jahrhunderts interessiert. Sie verliebt sich in Maxim Marakov, einen Jungen aus der Nachbarschaft, der sich politisch engagiert und sich besonders für die aufkommenden kommunistischen Ideen offen zeigt.

Als der Erste Weltkrieg ausbricht, bleibt Felicia allein zurück, während Maxim erst nach Berlin und später nach Russland geht. In seiner Abwesenheit heiratet sie den Industriellen Alex Lombard. Als sie später nach Russland reist und dort Maxim trifft, beginnt sie eine Affäre mit ihm und bleibt abermals allein zurück, nachdem Maxim spurlos verschwindet. Schwanger von Maxim kehrt sie zurück nach Deutschland, wo ihre Ehe wegen der Affäre scheitert. Der Prokurist Wolf hat inzwischen die Firma übernommen, doch als Jude ist er der Gefahr durch den aufkommenden Nationalsozialismus ausgesetzt. Felicia entwickelt sich im Laufe der Reihe von der jungen achtzehnjährigen, die sich nur für sich selbst interessiert, zu einer erfolgreichen Geschäftsfrau, die viele Höhen und Tiefen erlebt. Von vielen Rückschlägen im Leben lässt sie sich nicht entmutigen und verfolgt weiter ihre Ziele.

In drei historischen Romanen verknüpft die bekannte deutsche Autorin Charlotte Link die Ereignisse der deutschen Geschichte im 20. Jahrhundert mit dem Schicksal der Protagonistin. Die Trilogie erschien zwischen 1991 und 1995 und wurde vom ZDF in einem fünfteiligen Fernsehfilm verfilmt.

Charlotte Link hat bereits mit der hier präsentierten Reihe „Sturmzeit“ in den 90er Jahren bewiesen, dass sie das Schreibhandwerk eindrucksvoll beherrscht. Und noch immer ist gebürtige Hessin nicht aus der Literaturwelt wegzudenken. Bevor sie sich dem Schreiben von Unterhaltungsliteratur zuwandte, machte sie ein Studium in Geschichte und Literaturwissenschaften. Ihr Faible für Bücher manifestierte sich allerdings schon in ihrer Kindheit, was mit Sicherheit auch ihrer Mutter zu verdanken war, die ebenso als Schriftstellerin tätig war.

Meine Buchempfehlung: Sturmzeit – Die Stunde der Erben

Alexandra Marty, die Enkelin von Felicia, steht im letzten Band der Reihe „Sturmzeit – Die Stunde der Erben“ im Mittelpunkt der Geschichte. Im Jahr 1977, eine Zeit politischer Unruhen in der Bundesrepublik, tritt Alexandra das Erbe ihrer Großmutter Felicia an. Doch kaum hat sie die Geschäfte übernommen, wird sie vor eine schwierige Wahl gestellt, die den Fortgang des Familienunternehmens für immer bestimmen könnte. Alexandra scheint viel vom Ehrgeiz und Durchsetzungsvermögen ihrer Großmutter geerbt zu haben. Der Abschluss einer erfolgreichen Trilogie, die einen tiefen Einblick in die Frauenschicksale im 20. Jahrhundert in Deutschland gewährt.

Recherchierte Reihenfolge(n)

Informationen zur Buchserie

  • Die Literaturreihe „Sturmzeit“ besteht aus insgesamt drei Büchern
  • Das erste titelgebende Buch wurde bereits 1991 veröffentlicht
  • Urheberin der Reihe ist Charlotte Link
  • Das Buch „Die Stunde der Erde“ markierte den Abschluss der Serie

Stimmen Sie ab

Hat Ihnen das zuletzt gelesene Buch der Reihe gefallen?
0
0
 

Mehr zum/r Autor/in

Unter dem nachfolgenden Link finden Sie weitere Bücher und biografische Informationen zum/zur Autor/in: Charlotte Link >

Sturmzeit – alle Bücher in richtiger Reihenfolge >>

Informationen zur Reihe im Überblick: Autor: Charlotte Link, 3 Bücher insgesamt, zuletzt veröffentlicht: 1994


Mehr Informationen / Inhalte zur Buchreihe Sturmzeit:


Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Youtube.

Wir freuen uns über Ihre Meinung!

Liebe Leserin, lieber Leser, wir freuen uns sehr, wenn Sie uns im Kommentarbereich ihre Meinung mitteilen. Ihre E-Mail wird von uns weder veröffentlicht noch erhalten Sie Werbung.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü