Die Buchreihe Hannibal Lecter in richtiger Reihenfolge

Der wohl bekannteste Serienmörder der Literaturgeschichte: Die „Hannibal Lecter-Romane“ von Thomas Harris erzählen die Geschichte des Psychiaters und Serienmörders der gleichnamigen Hauptfigur. Dieser ermordet seine Opfer auf brutalste Art und Weise und verspeist sie anschließend.
Vor seiner Inhaftierung war er ein hoch angesehener Psychiater, deswegen wird er auch in Haft noch von FBI-Agenten besucht, um bei Ermittlungen zu beraten. So auch von Clarice Sterling im wohl bekanntesten Werk der Reihe „Das Schweigen der Lämmer“. Im ersten Band „Roter Drache“ war Lecter eine Nebenrolle als Bösewicht. Beide Bücher wurden erfolgreich verfilmt. Anthony Hopkins bekam für seine Darstellung von Lecter einen Oscar als bester Darsteller.

Hannibal wurde als der größte Bösewicht in der Geschichte des amerikanischen Kinos bezeichnet. Er ist im Gegensatz zu vielen anderen Serienmördern extrem intelligent und hat hervorragende Manieren. Unhöflichkeiten lehnt er ab – häufig tötet er Menschen mit schlechtem Benehmen. So wurde er als der „Robin Hood der Serienmörder“ bezeichnet, der die unflätigen tötet. Für andere ist er ein reiner Psychopath, der nicht in der Lage ist, etwas zu fühlen. In „Hannibal“ und „Hannibal Rising“ wird sein pathologischer Zustand genauer beschrieben. So erfahren die Leserinnen und Leser hier, dass er als Kind in Litauen traumatisiert wurde, als seine Schwester ermordet und gegessen wurde.

Der Autor der Serie, Thomas Harris, wurde in den 40er Jahren im US-Bundesstaat Mississippi geboren und studierte Englisch an der Baylor University in Texas. Bereits während seiner schulischen Laufbahn wurde sein Faible für das geschriebene Wort deutlich. Harris besserte sein Taschengeld bei einer lokalen Zeitung auf, indem er regelmäßig Artikel schrieb. Nach seinen Studienjahren zog es ihn dann in die Ferne. Fortan wollte er einige Zeit durch Europa reisen. Schon kurz nach seiner Rückkehr gab er seine beruflichen Interessen zu erkennen. Er begann als Reporter für eine Zeitung in New York zu arbeiten. 1975 machte er erstmals als Autor von sich reden. Sein Debütroman  „Schwarzer Sonntag“ kam im gleichen Jahr auf den Markt und wurde bereits zwei Jahre später auf die Kinoleinwände gebracht. Inspirieren ließ sich der Autor für das Projekt von einem Patienten, den er während seiner Arbeit als Journalist kennenlernte.

Meine Buchempfehlung:

In „Hannibal Rising“ wird die Vorgeschichte erzählt: wie konnte Lecter zu einem der bösartigsten Charaktere aller Zeiten werden. An der Ostfront in Litauen erlebt er einen Alptraum, aus dem er nicht mehr erwachen wird. Sein Onkel, ein angesehener Maler, findet ihn in einem sowjetischen Waisenhaus und bringt ihn nach Frankereich. Mit der Hilfe seines Onkels und seiner Frau wird er zum jüngsten Medizinstudenten in Frankreich. Doch seine inneren Dämonen lassen ihn nicht los. Als er älter wird, entdeckt er neben seinen akademischen Fähigkeiten noch andere, die ihn zu einem pathologischen Serienmörder werden lassen.

Recherchierte Reihenfolge(n)

Informationen zur Buchserie

  • Die Literaturserie besteht aus insgesamt vier Büchern
  • Den Auftakt machte das Buch „Hannibal Rising“ im Jahr 2006
  • Geschrieben wurden die Romane von Altmeister Thomas Harris

Stimmen Sie ab

Hat Ihnen das zuletzt gelesene Buch der Reihe gefallen?

 

Mehr zum/r Autor/in

Unter dem nachfolgenden Link finden Sie weitere Bücher und biografische Informationen zum/zur Autor/in: Thomas Harris >

Hannibal Lecter – alle Bücher in richtiger Reihenfolge >>

Informationen zur Reihe im Überblick: Autor: Thomas Harris, 4 Bücher insgesamt, zuletzt veröffentlicht: 1999


Mehr Informationen / Inhalte zur Buchreihe Hannibal Lecter:


Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Youtube.

Wir freuen uns über Ihre Meinung!

Liebe Leserin, lieber Leser, wir freuen uns sehr, wenn Sie uns im Kommentarbereich ihre Meinung mitteilen. Ihre E-Mail wird von uns weder veröffentlicht noch erhalten Sie Werbung.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü